Den Garten winterfest machen / Immergrüne Gartenpracht

Wenn es draußen kalt und frostig wird und auch sonst alles in Richtung Winter weist, beginnt die ruhigere Zeit im Gartenjahr. Heute zeigen wir Tipps & Tricks, wie Sie den heimischen Garten winterfest machen. Eine Freude sind dann immergrüne Pflanzen, die ihren Blattschmuck auch im Winter präsentieren.

28732050330_0db12924cf_z

Trendiger Frostschutz für Gartenpflanzen im Winter

Ein guter Winterschutz ist für manche Gartenpflanzen unerlässlich, um die kalte Jahreszeit unbeschadet zu überstehen. Zum Glück gib es stylische Produkte, die hervorragend vor Frost und Kälte schützen und den weißen Wintergarten zudem wunderschön schmücken. Mit den Dehner Vlieshauben mit Hasen-, Eulen- und Hirsch-Motiv können einige Pflanzen sogar im Freien problemlos überwintern. Tipp: Dekorative Fußmatten aus robusten Kokosfasern sorgen bei Wind und Wetter für ein sauberes Betreten des Hauses.

28398124554_b97baa6120_k

Roggenburger Kloster-Efeu

Neu und exklusiv bei Dehner gibt es den „Roggenburger Kloster-Efeu“. Über 100 verschiedene immergrüne Efeuschätze lassen nicht nur Sammlerherzen höher schlagen. ‚Silver Butterfly‘ beispielsweise besticht durch ein dreifarbiges Blattwerk mit heller Umrandung, das sehr schön an einem sonnigen Standort zur Geltung kommt. Glänzende, herzförmige Blätter in einem intensiven dunkelgrünen Farbton sind für die Sorte ‚Past Dangodeki‘ charakteristisch. Sehr markant dagegen ist ‚California Fan‘ mit seinen hellgrünen, fächerförmig gelappten Blättern. Ein echter Hingucker ist auch ‚Rona‘, die einen gelb-panaschierten, ahornähnlichen Blattschmuck bildet.

Immergrüne Laub- und Nadelpflanzen

Auch im Winter bleibt dank immergrüner Laub-Schönheiten ein Hauch von Grün im Garten erhalten. Äußerst kompakt wächst der Säulen-Spindelstrauch ‚Green Rocket‘, dessen Blätter glänzend dunkelgrün ganzjährig am Strauch bleiben. Immergrün und pflegeleicht ist auch die Japanische Stechpalme ‚Convexa‘, die kleine, eiförmige und leicht gewölbte Blätter, im Herbst mit schwarzen Früchten, trägt. Sie ist darüber hinaus auch hervorragend zum Formschnitt geeignet. Besonders stylisch wirkt der Zickzackstrauch, dessen silbrig-grün-glänzende Blätter an zickzackförmig gebogenen Trieben Blicke auf sich ziehen.

Ein exotischer Blickfang unter den Nadelgehölzen ist die Araukarie – eine Schmucktanne, die „etagenweise“ drei bis fünf waagerecht abstehende Äste entwickelt. Auch die Japanische Schirmtanne ist ein außergewöhnliches Nadelgehölz: Obwohl oft mehrtriebig, ist ihr Wuchs lange Zeit sehr schlank und kegelförmig. Die Scheinzypresse ‚Ellwoodii‘ ist eine besonders dekorative Zypresse – ihre  Nadeln zeigen an sonnigen Standorten eine prachtvolle stahlblaue Färbung. Für kleine Gärten ist die Bergkiefer ‚Mops‘ mit ihrer kugeligen Form oder die Weymouths-Kiefer ‚Blue Shag‘ mit blau-grünen Nadeln ideal. Als Bodendecker empfehlen sich Kriechwacholder wie die Sorte ‚Nana‘, die auch in Töpfen oder einfach mit Naturmaterialien umwickelt eine gute Figur auf dem Tisch macht.

Copyright by Dehner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s